https://apis.google.com/js/platform.js

Gerade das Thema "Kurbelwellenlager" ist bei den Racing Modellen bis Modelljahr 2007 immer ein Ärgernis.

Durch die starke Verbiegung der Kurbelwelle unter Volllast, kommt es zu  schnellen Ausfall der Zyl.Rollenlager-Innenringe.

Hier platzt im OT-Druckbereich die kplt. Lauffläche vom Innenring und verteilt sich im Motor. Das führt zur Beschädigung alle anderen Bauteile durch die harten Lagerpartikel.

Aber es gibt auch hier Abhilfe, wir empfehlen den Umbau auf TMB206 Kugellager.

Diese Kugellager werden nach einem speziellen Härte- und Fertigungsverfahren hergestellt und besitzen eine sehr hohe Standzeit gegenüber "normalen" Kugellagern. Durch den Umbau auf einen einseitigen Fest-und einen Schiebesitz auf der Lichtmaschinenseite, können Verbiegungen der Kurbelwelle besser aufgefangen werden. Die Gesamtstand-Zeit der Kurbelwelle wird so erhöht, der Motorlauf, Drehfreude und Laufruhe werden verbessert. 

Da gerade beim 560er Motor die Belastung der Kurbelwelle sehr hoch ist, halten auch diese Lager nicht ewig. Allerdings ist der Ausfall bzw. Verschleiß der TMB Lager gut zu erkennen ( starkes Rumpeln aus dem Bereich der KW-Lager).

Nachdem sich die Lager akustisch gemeldet haben, kann der Motor zerlegt werden. Außer den defekten Lagern, sollte der Rest der Motor-Bauteile unbeschädigt sein (natürlich abhängig vom eigenen Verschleiß z.B. bei Kolben und Zylinder).